Hochzeitsplanerin in der Hochzeitsstadt Korneuburg

 

Warum sind Sie Hochzeitsplanerin geworden?

Ich habe schon immer gerne Veranstaltungen geplant. Ursprünglich komme ich aus der Tourismusbranche, habe in Tirol eine Ausbildung zur Restaurantfachfrau gemacht. Als meine Schwester dann geheiratet hat, ich war ihre Trauzeugin, habe ich ihr die Planung der Hochzeit „geschenkt“. Alle Gäste und auch das Brautpaar waren begeistert und ich auch. Da hab ich gewusst, das ist genau das Richtige für mich.

Warum planen Sie gerade Hochzeiten und nicht andere Veranstaltungen?

Die Hochzeit ist ein Tag, an dem alle glücklich und fröhlich sind. Das Brautpaar strahlt und wenn ich gut gearbeitet habe, dann strahlt es noch mehr. Oft bin ich bei den Hochzeiten, die ich plane, selbst sehr gerührt, weil man durch die Zusammenarbeit einen persönlichen Bezug zum Brautpaar aufbaut. Außerdem gibt es nichts schöneres, als Menschen zum schönsten Tag ihres Lebens zu verhelfen.

Darum ist es für mich auch besonders wichtig, bei einem Erstgespräch herauszufinden, ob die Chemie zwischen dem Brautpaar und mir passt, ob wir gut miteinander können. Denn schließlich plane ich nicht nur die Hochzeit, ich bin auch, soweit dies gewünscht wird, am Hochzeitstag dabei, bin die erste, die die Braut bei der Kirche und/oder beim Standesamt begrüßt.

Ich bin, kurz gesagt, die Ansprechperson Nummer 1. Man kann sich das wie einen „Troubleshooter“ vorstellen, der Probleme löst, sich um alles kümmert und dem Brautpaar selbst damit zu einem umbeschwerten Tag verhilft. Und dabei halte ich mich immer an mein Motto: „Ich erfülle die Wünsche beider Herzen, nicht die der Eltern“.

Seit wann sind Sie als Hochzeitsplanerin tätig?

Seit 6 Jahren plane ich Hochzeiten. 2015 habe ich mich, nach der abgeschlossenen Ausbildung „Hochzeitsplaner“ beim BFI, selbstständig gemacht. Ich plane und betreue Hochzeiten in Wien, Niederösterreich, dem Burgenland, Tirol und Salzburg.

Warum sollten Brautpaare gerade Sie als Hochzeitsplanerin engagieren?

Ich bin natürlich, ehrlich und außerdem eine große Träumerin. Trotz meiner romantischen Ader, die mich mit jedem Brautpaar mitfiebern und mitfühlen lässt, verliere ich die Realität nie aus den Augen und weiß genau, welche Wünsche realistisch sind und welche nicht.

Außerdem profitiert das Brautpaar auch von meinem guten Netzwerk und den dadurch möglichen, attraktiveren und kostengünstigeren Angeboten.

Wie läuft eine Hochzeitsplanung ab?

Zuerst treffe ich mich mit dem Brautpaar zu einem Erstgespräch. Dabei finden wir heraus, ob wir uns sympathisch sind und besprechen die ersten Vorstellungen, die das Brautpaar von der Hochzeit hat und für welche Dienstleistungen es eine Planerin betrauen will. Danach folgen dann die Detailgespräche.

Das Wichtigste ist dabei, sich so früh wie möglich mit dem Hochzeitsplaner zu besprechen, um etwa gewünschte Locations rechtzeitig reservieren und überhaupt entspannt und ruhig an die Hochzeitsplanung heran gehen zu können.

Warum sollte man einen Experten mit der Planung der eigenen Hochzeit beauftragen?

Viele sehen im Vorfeld nicht, was eigentlich hinter der Planung einer Hochzeit steckt. Oft sind die Brautpaare dann überfordert, schmeißen die Nerven weg und können sich auf ihren besonderen Tag nicht in der Art und Weise vorbereiten, wie es sein sollte. Und wenn man Freunde in die Planung einspannt und sich am Hochzeitstag selbst um alle kümmern muss, dann hat man nichts von der eigenen Hochzeit. Wer die Planung in meine Hände legt, der kann seinen Hochzeitstag und auch die Zeit davor entspannt genießen.

Welche Dienstleistungen bieten Sie im Rahmen der Hochzeitsplanung an?

Bei mir gibt es alles – vom Komplettpaket bis hin zu einzelnen Dienstleistungen, wie etwa das Organisieren eines Fotografens.

Zudem gibt es bei mir auch spezielle Angebote: Zum Beispiel die „Hochzeit mit vier Pfoten“, bei der auch die Betreuung der Hunde dazu gehört. Kreative Brautpaare können bei mir auch einen „Kreativbrunch“ buchen, bei dem natürlich gefeiert, aber auch gemeinsam an Einladungen oder Tischkarten gebastelt wird.

Ich biete auch ein sogenanntes „Braut- und Bräutigammanagement“ an. Dabei werden Braut und Bräutigam, neben der Hochzeitsplanung, auch persönlich betreut: Farb- und Stilberatung, Fitnessberatung, Ernährungs- und Kosmetikberatung und vieles mehr.

Die Hochzeitsplanung betrifft jedoch nicht nur die Hochzeit an sich. Meine Organisation kann auch für den Polterabend in Anspruch genommen werden. Dabei will ich weg vom „Standard-Polterer“ und daraus einen richtigen Event machen, bei dem man beispielsweise Quad fahren oder sich in einer Beautylounge verwöhnen lassen kann.

Wer die Hochzeit selber planen, den Tag der Tage jedoch entspannt genießen will, der kann Sie auch speziell für den Hochzeitstag buchen – wie funktioniert das?

Ja, das ist richtig. Wenn ich ausschließlich für den Hochzeitstag engagiert werde, gibt es ein paar Wochen vorher ein Treffen, bei dem alles besprochen wird. Am Hochzeitstag selbst kümmere ich mich um den Aufbau in der Location, koordiniere die Arbeiten, kümmere mich um die Deko, schmücke die Kirche, begrüße die Gäste und so weiter. Ich sorge praktisch für einen reibungslosen Ablauf und betreue die Gäste, während das Brautpaar seine Hochzeitsfotos macht. Ich kümmere mich um all die Dinge, die das Brautpaar wünscht.

KURZ & BÜNDIG:

Liebe ist für mich…

         „der Sinn des Lebens!“

Hochzeiten plane ich…

         „weil es nichts Schöneres gibt!“

Eine Hochzeit ist perfekt, wenn…

         „alle glücklich und zufrieden sind!“

Eine Hochzeitstorte muss…

         „gut aussehen und vor allem gut schmecken!“

Meine eigene Hochzeit…

         „würde ich mir auch von einem Hochzeitplaner betreuen lassen!“

Sandra Schütz - Bezirksblatt Korneuburg